BRAWO® UVPox – das erste pigmentierte lichthärtende Epoxidharz im Markt

Kaiserslautern, 09. September 2022

Nach jahrelanger, intensiver Entwicklungsarbeit führt BRAWO® SYSTEMS jetzt das neue lichthärtende Epoxidharz BRAWO® UVPox in den Markt ein. Die Lichthärtung in Gebäuden und auf Grundstücken ist nun noch effizienter.

 

Formschlüssiges Anliegen ohne Hinterläufigkeit

Wassersäulentest

Wassersäulentest

BRAWO® UVPox passt sich zusammen mit dem BRAWOLINER® formschlüssig dem Altrohr an, so dass grundsätzlich kein Ringspalt entsteht. Durch Wassersäulentests wurde nachgewiesen, dass die  Installation so ausgeführt werden kann, dass keine Hinterläufigkeiten entstehen.

Die Sanierung wird somit noch sicherer, Exfiltrationen und Feuchtigkeitsschäden im Haus werden vermieden. Bei der Sanierung von erdverlegten Leitungen werden Wurzeleinwüchse grundsätzlich verhindert, In- und Exfiltrationen werden beseitigt.

 

 

Scheiteldruckversuch BRAWO® UVPox

Scheiteldruckversuch BRAWO® UVPox

Hervorragende technische Kennwerte

BRAWO® UVPox zeichnet sich durch einen hohen
E-Modul aus, wodurch sich die Standsicherheit
des gehärteten Schlauchliners nach Abschluss der
Sanierung gegenüber herkömmlichen lichthärtenden
styrolfreien Harzsystemen deutlich erhöht.
Ein Kurzzeit-E-Modul größer 3.000 N/mm² wird sicher erreicht.

 

Optimierte optische Kontrolle

Ein weiterer Vorteil des BRAWO® UVPox ist die Pigmentierung des Harzes. Erstmalig ist es bei lichthärtenden Harzen gelungen, dass auch eine optische Kontrolle der Imprägnierung vor dem Einbau möglich ist. Hierdurch wird sichergestellt, dass die Tränkung des gesamten Trägermaterials auf sehr einfache Weise kontrolliert werden kann. Die Lichtdurchlässigkeit des getränkten BRAWOLINER® wird dabei nicht beeinträchtigt. Eine Reduzierung der Aushärtegeschwindigkeit ist nicht erforderlich.

 

Fazit

BRAWO® UVPox ist das erste pigmentierte lichthärtende Epoxidharz auf dem Markt, welches für die innovative Härtung mit UV- und LED-Licht in Verbindung mit dem BRAWOLINER® verwendet werden kann. Die bei Einsatz der Lichthärtung für die Sanierung von Gebäude- und Grundstücksentwässerungsleitungen bisher notwendigen zusätzlichen Arbeiten, wie zum Beispiel Einbau einer Linerendmanschette zum Verschluss des Ringspaltes oder einer Anschlussmanschette zum dichten Anschließen von Seitenzuläufen, sind nun nicht mehr zwingend notwendig. Dies spart Zeit und Kosten.

Eine nahezu endlose Verarbeitungszeit gewährt dazu eine hohe Einbausicherheit und ein gezieltes Steuern einer schnellen Härtung durch Licht. Zudem ist BRAWO® UVPox styrolfrei und geruchsarm.

Umfassende Prüfungen zur Vorbereitung einer Zulassung beim DIBt – Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin wurden bereits durchgeführt.

BRAWO® UVPox rundet die smarte Lichthärtung von BRAWO® SYSTEMS ab. Zusammen mit den Lichthärteanlagen BRAWO® Pico für den Durchmesserbereich DN 50 bis DN 100 und BRAWO® Magnavity für den Durchmesserbereich DN 100 bis DN 300 bieten die Sanierungsexperten aus Kaiserslautern das Licht-Portfolio für alle Anwendungsfälle in der Gebäude- und Grundstücksentwässerung an.

© Copyright 2022      Impressum | Datenschutz | Cookies | AGB | Kontakt | Downloads